Home   |   Kontakt
Tradition
Unior Handwerkzeuge produziert über 7.6 Millionen Werkzeuge und Blechgehäuse im Jahr. Dies ist die Fortsetzung des Schmiedehandwerks in der Gegend von Pohorje im Nord-Osten Sloweniens.




Pohorje Schmieden
Im 19. Jahrhundert entstanden in der Gegend von Pohorje zahlreiche Schmieden. Sie stellten Werkzeuge für die Landwirtschaft und den Fahrzeugbau her.


Entrepreneurship - die erste mechanische Schmiede
Die erste Fabrik für geschmiedete Werkzeuge wurde im frühen 20. Jahrhundert gegründet, im Jahr 1919. Die Ingenieure Mirko Bremec und Walter Mach gründeten "Styria Stahl" in Zrece, wo heute das Unternehmen Unior immer noch Betriebsräume hat. Das Unternehmen war damals eine Fabrik und stellte geschmiedete Werkzeuge für die Landwirtschaft, Minen- und Fahrzeugbau her. Die Schmiedefabrik wurde in einen Standort für mechanische Schmiedearbeiten umgewandelt.


Neue Perspektiven - Fabrik für geschmiedete Werkzeuge
Die Schmiedefabrik wurde nach dem 2.Weltkrieg erneuert und um Jahr 1947, nach dem Wiederaufbau und der Vollendung des Fabrikgebäudes in "Schmiedefabrik für Werkzeuge - Zrece" umbenannt.


Qualität - Weltmarke Unior
In der 2.Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Fabrik hauptsächlich durch Investitionen in die Herstellung von Handwerkzeugen weiter. Durch das Hauptaugenmerk, ausgerichtet auf die Entwicklung allgemeiner Werkzeuge, wurde die Fabrik 1974 erneut umbenannt. Sie wurde benannt in "Unior, Schmiedefabrik für Werkzeuge - Zrece".
Während der nächsten Jahrzehnte etablierte Unior ein weltweites Verkaufs- und Vertriebsnetz.

Im 21. Jahrhundert erweiterte das Unternehmen seine Arbeitsweise um den zahlreichen neuen Qualitäts- und Umweltstandards zu entsprechen. Das Unternehmen besaß zu dieser Zeit bereits eine Stahlfabrik in Store und etablierte sich auf dem amerikanischen, australischen, russischen und chinesischen Markt mit eigenen Tochterunternehmen bzw. Unternehmensbeteiligungen.
Heute ist Unior eine weltweit bekannte Marke für professionelles Handwerkzeug.